Gemeinde Rechberghausen

Seitenbereiche

I Schriftgröße: Schriftgröße ändern

Leben, Bildung & Soziales

JAZZ IM SCHLOSS

Bereits vor 20 Jahren hat der damals renovierte Schlosskeller zum ersten Mal die Jazzmusik vernommen. Noch vor dem erfolgreichen Jubiläums/Abschiedskonzert im Juli 2022 hat Martin Schrack, der Leiter und Macher der Reihe „Jazz im Schloss“ den Beschluss gefasst, die Betreuung der Konzertreihe ab dem 2. Halbjahr 2022 abzugeben. Wer macht nun weiter? Übernehmen werden dies in Zukunft die jungen Musiker Alexander Kuhn, André Weiss, Axel Kühn und Felix Schrack. Ein geniales Jazzquartett, wie wir bei Jazz im Schloss bereits gehört haben, welches sich besonders aufgrund ihrer musikalischen Biografie und ihrem regionalen Bezug für diesen Job eignen. So ist zu wünschen, dass diese Reihe unter neuer Leitung weiterhin erfolgreich das Kulturleben des Schwäbischen Jazzuniversums aufmischt.

Donnerstag, 15. Dezember um 20:30 Uhr Axel Kühn Trio – „Lonely Poet“ Album Präsentation

Mit „Lonely Poet“ veröffentlicht das Axel Kühn Trio sein bereits viertes Album. Dem Sinnbild des einsamen Dichters entsprechend, ist die Musik des Trios lyrischer als in vergangenen Tagen. Durch jeden Ton erklingt ein Maximum an Aussagekraft und Bedeutung. Dabei unterstützt sich das Trio, bestehend aus Axel Kühn (Kontrabass), Ull Möck (Piano) und Eckhard Stromer (Schlagzeug), stets gegenseitig und agiert wie ein perfekt aufeinander abgestimmter Organismus. Durch ihre langjährige Zusammenarbeit sind sie zu einer starken musikalischen Einheit zusammengewachsen. Trotz lyrischem Ansatz ist ihre Musik kraftvoll groovend, energiegeladen und von scheinbar unerschöpflicher Kreativität erfüllt.

Dabei setzt das Axel Kühn Trio seinen weg, welchen es bereits bei den Vorgänger Alben eingeschlagen hat konsequent fort und bleibt seiner besonderen Mischung aus Jazz, Pop, Rock und World Music treu. „Lonely Poet“ enthält 8 abwechslungsreiche Eigenkompositionen unterschiedlicher Thematik. Stücke wie „Passing Heroes“ oder „Waltz for Chick“ huldigen längst verstorbene Jazzgiganten. „Mali“ ist inspiriert durch einen Aufenthalt auf der kroatischen Insel Losinj und bei „Like a Storm“ ist schlicht und ergreifend der Name Programm. „Unknown Destination“ beschreibt die Spontanität des Jazz im Allgemeinen. Durch die Improvisation ist es manchmal völlig offen, in welche Richtung sich ein Stück bewegt. Es entsteht eine Wechselwirkung von Musiker, Raum, Zeit und Publikum, welche einzigartige, nicht wiederholbare Momente entstehen lässt. So versteht es auch das Axel Kühn Trio, seine Zuhörer auf eine spannende Reise mit vielen Überraschungsmomenten und offenem Ziel mitzunehmen.

Die Besetzung:

Axel Kühn - Kontrabass

Ull Möck – Piano

 Eckhard Stromer – Schlagzeug

Informationen:

Veranstaltungsort: Schlosskeller Rechberghausen, Amtsgasse 4

Beginn: 20:30 Uhr, Einlass: 20:00 Uhr
Vorverkaufsstelle: Gemeinde Rechberghausen, Zimmer E.12,
Tel. 07161/501-0 oder an der Kasse.
Eintrittskarten: 9 Euro (Schüler, Studenten) und 15 Euro

Internationale Größen

Zahlreiche nationale und internationale Jazzmusiker kommen nach Rechberghausen um gemeinsam vor begeistertem Publikum zu jazzen. Mit dabei waren u.a. Charly Antolini, Pete York, Sandy Patton, Fola Dada, Chico Freeman, Sandy Kuhn, Jan Cummings, Dizzy Kirsch, Robbie Keller, Ack van Rooyen.

Rund 200 Jazzkonzerte wurden im Schlosskeller bis jetzt aufgeführt.

Die Konzerte finden gewöhnlich jeden letzten Donnerstag des Monats um 20:30 Uhr statt. Im Rathaus Rechberghausen erhalten Sie die Karten sowie Geschenkgutscheine zu allen Jazzkonzerten.

Den aktuellen Flyer zur Konzertreihe "Jazz im Schloss" finden Sie hier.

Info & Kontakt

Rathaus im Neuen Schloss, Schlosskeller, Amtsgasse 4, 73098 Rechberghausen

Kartenbestellung- und Reservierung: E-Mail schreiben oder Tel. 07161 5010

Parkplatzplan

Info

Icon �ffnungszeiten Icon Kontakt Icon Notruf
Wappen der Gemeinde Rechberghausen
Logo Hirsch