Gemeinde Rechberghausen

Seitenbereiche

I Schriftgröße: Schriftgre ndern

Leben, Bildung & Soziales

Bereits 50 Inszenierungen

Angefangen hat alles mit dem Wunsch einer Elterntheatergruppe der Waldorfschule nach einem eigenen Spielort. Damals haben sie den leer stehenden ehemaligen Bahnhof Rechberghausen für sich entdeckt.

Jubiläum im Jahr 2015

Seit 13. Oktober 1988 konnten im ehemaligen Bahnhofgebäude, welches Platz für 78 Zuschauer bietet, rund 50 eigene Inszenierungen und über 1000 Vorstellungen dargeboten werden. Aktuell werden den Zuschauern das Stück „Central Park West“ und der Krimi „Der Gewissenlose“ als Eigeninszenierungen angeboten.

Im Jahr 2015 feiert das Theater im Bahnhof sein 25- jähriges Bestehen!

Den aktuellen Spielplan finden Sie hier.

Schauspieler gesucht !!!!!

Das Theater im Bahnhof, Rechberghausen sucht Schauspieler aus Rechberghausen und Umgebung für das Theater-Stück "Der Pole muss weg" von Sybille Eberhardt, Rechberghausen.
Die Premiere ist für den 08. Oktober 2016 geplant.

Wer würde gern mal auf den Brettern, die die Welt bedeuten, im Theater im Bahnhof, bei einer Produktion mitmachen? Es braucht ein wenig Zeit, Mut und vielleicht auch Begeisterung für das Theater.

Wir bringen ein Stück auf die Bühne, das eine wahre Begebenheit zum Thema hat. Ein Dreivierteljahr nachdem die Deutschen am 01.Sept. 1939 Polen überfallen hatten wehrt sich ein junger Pole dagegen, dass sein Hof einem deutschen Treuhänder überstellt wurde. Nach einem Streit mit dem Treuhänder, wird dieser Pole "Michal Kozuszek" von ortsansässigen Nazis ermordet.

 Im 1. Akt werden die Vorgänge nachgespielt. Der 2. Akt behandelt die juristische Aufbereitung von Juli 1940 bis Ende 1942, während im 3. Akt die juristische Aufbereitung 1968 in der Bundesrepublik Deutschland stattfindet.

Die gesamte Produktion wird übrigens von Radio Fips, einem örtlichen Sender, seit der Erstellung des Theatertextes bis zur Premiere begleitet.

Für das Stück sind 48 Rollen zu besetzen, wobei natürlich nicht 48 Schauspieler benötigt werden. Es wird mehrere Doppel- und Mehrfachbesetzungen geben sodass mit etwa 15 Schauspielern (ausgeglichen weiblich und männlich) die Besetzung ausreichend ist. Für diese Besetzung suchen wir Hilfe von Interessierten aus der Umgebung.

Die Regie macht Jürgen Serfass. Seit etwa 26 Jahren im TiB (Theater im Bahnhof) als Schauspieler und Regisseur dabei. „Der Pole muss weg“ ist sein dritte Regie nach „Geschlossene Gesellschaft“ von Sartre und einem Theater-Stück von Henning Mankell.

Bei Interesse erreichen Sie uns unter folgenden Adressen:

•    Karin Hoyer, Im Weiler 1, 73110 Hattenhofen, Telefon 07164/13405
•    Jürgen Serfass, Schillerstraße 28, 73119 Zell u.A.
        Telefon: 07164/5142
        Email: j.serfass@theaterimbahnhof.de

Wenn wir also Ihre Neugierde geweckt haben, wenden Sie sich ganz unverbindlich an oben genannte Ansprechpartner bzw. Email des Theater im Bahnhof oder kommen Sie zu unserem regelmäßig stattfindenden öffentlichen Übungsabend im TiB zu folgenden Terminen jeweils 19.30 Uhr:

•    Montag 14. Dezember 2015
•    Montag 11./25. Januar 2016
•    Montag15./29. Februar 2016
•    Montag 14. März 2016
•    Montag 04. April 2016

Am 11. Januar treffen sich alle am Stück Interessierte zu näherer Information und Aufteilung der Rollen. Sie sind dazu herzlich eingeladen.

Aber auch wenn Sie nicht bei „Der Pole muss weg“ mitwirken möchten, sind Sie natürlich auch herzlich gern eingeladen bei uns mitzumachen. Wir sind immer auf der Suche nach Schauspielerinnen und Schauspielern. Egal ob mit oder ohne Vorkenntnissen. Egal ob mit oder ohne Theatererfahrung. In unserem Verein kann jeder mitmachen.
Sie sind handwerklich begabt und haben Spaß am Handwerken? Sie sind technisch interessiert oder haben Spaß an technischen Geräten?

Nicht nur auf der Bühne suchen wir immer Verstärkung. Auch für alle Arbeiten hinter der Bühne und rund um die Produktion eines Stückes könnten Sie uns unterstützen, z.B. bei Licht- und Tontechnik (Beleuchter), Schminken, Bühnen- und Kulissenbau, Bühnenfotos, Plakatentwurf, und, und, und… Auch für all diese Aufgaben suchen wir Mitstreiter. Auch hierzu sind keine Vorkenntnisse erforderlich. An Seminaren bei LABW (Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V.) werden Sie in verschiedenen theatertechnischen Bereichen ausgebildet.

Jürgen Serfass
1. Vorsitzender

Info

Icon ffnungszeiten Icon Kontakt Icon Notruf
Wappen der Gemeinde Rechberghausen
Logo Hirsch