Gemeinde Rechberghausen

Seitenbereiche

I Schriftgröße: Schriftgröße ändern

Bürgerservice & Rathaus

Corona-Teststationen in Rechberghausen

Am Montag, 7.6. gab es zum letzten Mal die Möglichkeit im Haug-Erkinger-Festsaal einen Schnelltest durchführen zu lassen. Da die Zahlen rückläufig waren, hat sich das Team vom DRK dafür entschieden die Teststation zu schließen und sich anderen wichtigen Aufgaben zuzuwenden. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Haug

Seit dem 26.05.2021 gibt es eine weitere Corona-Schnellteststation in Rechberghausen: In den Räumen der Tagespflege am Schlossmarkt in Rechberghausen (Schlossmarkt 4) betreibt das Team der Tagespflege mit ihrer Geschäftsführerin Evelyn Papp jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr ein Corona-Schnelltest-Station. Die Anmeldung erfolgt entweder telefonisch (Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr oder Freitag von 9 bis 14 Uhr) unter der Nummer (07161) 6739-0 oder über die DRK-Homepage www.drk-goeppingen.de Diese wird im Laufe der Woche noch angepasst. Dort kann man einen Termin auswählen, seine Daten eingeben und den Termin buchen. Wichtig ist es, über eine erreichbare Handynummer zu verfügen, die unbedingt ohne voranstehende Null angegeben werden sollte!
Alle Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, in der Tagespflege am Schlossmarkt (mittwochs) sowie im Haug-Erkinger-Festsaal (montags) einen kostenlosen Corona-Schnelltest machen zu lassen. Das Testergebnis ist innerhalb von 15 bis 30 Minuten online oder per E-Mail abrufbar, so dass es nach dem Test zu keinen Wartezeiten kommt.

Weitere Corona-Teststation in Rechberghausen

Ab dem 26.05.2021 gibt es eine weitere Corona-Schnellteststation in Rechberghausen: In den Räumen der Tagespflege am Schlossmarkt in Rechberghausen (Schlossmarkt 4) betreibt das Team der Tagespflege mit ihrer Geschäftsführerin Evelyn Papp jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr ein Corona-Schnelltest-Station. Die Anmeldung erfolgt entweder telefonisch (Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr oder Freitag von 9 bis 14 Uhr) unter der Nummer (07161) 6739-0 oder über die DRK-Homepage www.drk-goeppingen.de. Diese wird im Laufe der Woche noch angepasst. Dort kann man einen Termin auswählen, seine Daten eingeben und den Termin buchen. Wichtig ist es, über eine erreichbare Handynummer zu verfügen, die unbedingt ohne voranstehende Null angegeben werden sollte!

Maßnahmen ab 15.5.2021

Allgemeinverfügung über die Untersagung des Betriebs von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen

Ausgangsbeschränkungen ab Mittwoch Notbekanntmachung über Maßnahmen am Montag. Landrat: „Alle nicht zwingend notwendigen Kontakte unterlassen“

Göppingen, 12. April 2021 –Das Landratsamt Göppingen hat am heutigen Montag eine Allgemeinverfügung über eine nächtliche Ausgangsbeschränkung im Landkreis Göppingen erlassen und im Rahmen einer Notbekanntmachung auf seiner Homepage veröffentlicht. Die Verfügung gilt am zweiten Werktag nach ihrer Veröffentlichung als bekanntgegeben und wird damit am Mittwoch, 14.04.2021 um 0:00 Uhr wirksam.

 

Anlass hierfür ist die besorgniserregende Ausbreitung des Coronavirus im Landkreis, welche einen kritischen Stand erreicht hat. Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz in den letzten Tagen und Wochen zeigt, dass die bislang getroffenen Maßnahmen nicht ausreichend sind, um die Fallzahlen einzudämmen. Während die Inzidenz am 7. April noch bei 110,0 lag, stieg sie innerhalb von zwei Tagen auf 156,5 und erreichte am 11. April einen Wert von 197,2. Auch die Kapazitäten zur Betreuung der COVID-Patienten an den beiden Standorten der ALB FILS KLINIKEN sind aktuell an ihren Grenzen.

 

Das Gesundheitsamt geht aufgrund des diffusen Infektionsgeschehens von einer nicht unerheblichen Zahl von Infektionen im privaten Bereich aus. Durch die Ausgangsbeschränkung soll die Mobilität und die nicht essentiell notwendigen Kontakte am späten Abend und in der Nacht beschränkt werden. “Der sprunghafte Anstieg der Fallzahlen sowie die massive Auslastung der Kliniken machen diesen schwerwiegenden Schritt notwendig. Ausgangsbeschränkungen zielen auf die Begrenzung privater Kontakte und sind deshalb besonders bei einem diffusen Infektionsgeschehen wirksam. Hier bitte ich nochmals ausdrücklich die Bevölkerung im Landkreis, sich an die Maßnahmen zu halten. Nur dann können diese Maßnahmen zu einer Verbesserung der Lage führen und damit auch wieder eine Rücknahmne der Einschränkungen ermöglichen. Jede und jeder Einzelne muss dringend alle nicht notwendigen Kontakte unterlassen”, so Landrat Edgar Wolff.

 

Nach dieser Allgemeinverfügung dürfen sich Personen im Landkreis Göppingen zwischen 21 und 5 Uhr nur aus triftigen Gründen außerhalb ihrer Wohnung oder sonstigen Unterkünften aufhalten. Triftige Gründe sind beispielsweise der Besuch von Ehegatten, Lebenspartnern und Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Inanspruchnahme medizinischer Leistungen oder die Ausübung beruflicher Tätigkeiten. Nähere Informationen zu den Außnahmen finden Sie im vollständigen Text der Bekanntmachung unter www.landkreis-goeppingen.de. Die Allgemeinverfügung ist zunächst befristet bis zum 19. April und kann verlängert werden. Auch in den Landkreisen Ludwigsburg, Esslingen, dem Rems-Murr Kreis und dem Ostalbkreis gelten ab Mittwoch nächtliche Ausgangssperren, wie in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt gegeben wurde.

 

Weitergehende Maßnahmen über die Ausgangsbeschränkung hinaus werden derzeit geprüft.

 

 

Ansprechpartnerin

Clarissa Weber

Persönliche Referentin und Pressestelle

E-Mail: pressestelle(@)lkgp.de  

Homepage: www.landkreis-goeppingen.de

 

Neueste Informationen

Erneute Verschärfung der Maßnahmen
Stark gestiegene Fallzahlen führen zum Überschreiten der 7-Tage-Inzidenz von 100 /100.000 Einwohner im Landkreis

Göppingen, 16.03.2021 – Das Gesundheitsamt teilt mit, dass ab Freitag, 19.03.2021, nach Überschreiten der 7-Tage-Inzidenz von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner im Landkreis Göppingen verschärfte Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung gelten. Diese Maßnahmen werden von der Landesregierung in einem Stufenplan der Corona-Verordnung des Landes festgelegt. Beim Überschreiten dieser Inzidenzschwelle an drei aufeinanderfolgenden Tagen wird die Feststellung durch das Gesundheitsamt öffentlich bekanntgegeben. Diese amtliche Bekanntmachung erfolgt am Mittwoch, den 17.03.2021. Die verschärften Regelungen treten am zweiten Tag nach der Bekanntmachung und somit am Freitag, den 19.03.2021, in Kraft.

Das bedeutet, dass im Landkreis Göppingen unter anderem erneut strengere Kontaktbeschränkungen in Kraft treten. So darf zu einem Haushalt nur noch eine weitere nicht im Haushalt lebenden Person hinzukommen. Der Einzelhandel muss wieder schließen und es kann nur noch im voraus bestellte Ware zu einem vereinbarten Termin abgeholt werden, das sogenannte “Click & Collect”. Museen, Galerien botanische und zoologische Gärten müssen geschlossen werden. Medizinisch notwenige Behandlungen und der Friseurbetrieb sind weiterhin erlaubt. Andere körpernahe Dienstleistungen wie Massage-, Tattoo-, Sonnen- und Piercingstudios, sowie die kosmetische Fußpflege sind untersagt. Einschränkungen auf Landkreisebene zum Schul- und Kindertagesstättenbetrieb sind aktuell nicht geplant. Bei einem weiteren Anstieg der Fallzahlen müssten entsprechende Maßnahmen gemeinsam mit den Landesbehörden entschieden werden.

Näheres zu den ab Freitag gültigen Maßnahmen können der beigefügten Übersicht entnommen werden (siehe Übersicht).

Erst am Donnerstag der letzten Woche gab das Gesundheitsamt das Überschreiten der Inzidenz von 50/100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen bekannt, nachdem die Fallzahlen kurz zuvor stark anstiegen. Das Gesundheitsamt beurteilt das Infektionsgeschehen im Landkreis nach wie vor als diffus. Die Gefahr steigt, dass bei weiter steigenden Fallzahlen die Infektionsketten nicht mehr vollständig nachvollzogen werden können. Durch die gestiegenen Fallzahlen benötigt auch das Gesundheitsamt wieder personelle Unterstützung für die Kontaktpersonennachverfolgung. Deshalb werden ab heute zehn Bundeswehrsoldaten das Gesundheitsamt für einen Monat unterstützen.

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung der Coronavirus-Mutationen muss ein weiterer Anstieg der Fallzahlen im Landkreis Göppingen befürchtet werden.

Ansprechpartner
Büro für Kreisentwicklung und Kommunikation - Pressestelle
Holger Bäuerle
E-Mail pressestelle@lkgp.de
www.landkreis-goeppingen.de

Info

Icon �ffnungszeiten Icon Kontakt Icon Notruf
Wappen der Gemeinde Rechberghausen
Logo Hirsch